Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kreiskultur Kultur machen
Gemeinsam Zukunft gestalten

KreisKultur entwickelt das kulturelle Leben und die kulturelle Zusammenarbeit in der Region Rendsburg-Eckernförde in und mit den einzelnen Orten weiter. Dies wird ermöglicht im Rahmen von TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

Mehr erfahren

Gesucht wird ein Künstler oder eine Künstlerin zur Anleitung eines Workshops mit drei bis vier Terminen, um den Außenbereich des ehemaligen Kindergartens in Dänisch…

Gesucht werden Künstler:innen, die in Zusammenarbeit mit Bürger:innen der Gemeinde Felde ein visuelle Darstellung ihres „idealen Dorfplatzes“ erarbeiten.

KreisKultur lädt zum großen Netzwerktreffen am 11.11.2022 ein. Nach 2 Jahren der Kulturarbeit in den ländlichen Räumen des Kreises Rendsburg-Eckernförde präsentieren wir…

Projektgebiete und Institutionen

Auf der folgenden Karte könnt Ihr die Projektgebiete sehen, die bereits mit dem Projekt vertraut sind. Außerdem könnt Ihr auf die Institutionen und Gebiete klicken um weitere Informationen zu erhalten.

Zielsetzung des Projekts

Erfahrt mehr über unser Projekt und dessen Zielsetzung. Alle beteiligten Institutionen sowie das Team des Projektes bringen wir Euch gerne näher.

Mitmachen

Erfahrt mehr über die Partizipationsmöglichkeiten Eures Dorfes und lernt die KreisKulturReporter:innen kennen.

Downloads und Material

Material zum Download für weitere Informationen oder die Verbreitung des Projektes erhaltet Ihr auf unserer Website selbstverständlich ebenso.

Förderung

KreisKultur wird gefördert in TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und den Kreis Rendsburg-Eckernförde. Die Transformationsgemeinschaft setzt sich zusammen aus der Rendsburger Musikschule, dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater, der VHS Rendsburger Ring, dem Freilichtmuseum Molfsee (Landesmuseen SH), dem Nordkolleg Rendsburg und der Kulturstiftung Kreis Rendsburg-Eckernförde.