Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kreiskultur Kultur machen
Gemeinsam Zukunft gestalten

KreisKultur entwickelt das kulturelle Leben und die kulturelle Zusammenarbeit in der Region Rendsburg-Eckernförde in und mit den einzelnen Orten weiter. Dies wird ermöglicht im Rahmen von TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes.

Mehr erfahren

Abstimmung über das Projekt bis zum 18.10.21 für die weitere Zusammenarbeit

Die Kulturwerkstattarbeit

Künstlerische Intervention: Ein Dorf - tausend Worte

Projektbeschreibung

Verlauf:

Anfang Januar haben sich die Koseler:innen für eine Kunstaktion entschieden, bei der sie ihr Dorf mit nur einem Wort beschrieben haben. Die Idee dazu hatte der Künstler Stefan Schwarck, der die Worte auch redaktionell in Szene setzte und für die Öffentlichkeit sichtbar werden ließ. Inzwischen betreut eine Bürgerin die Internetseite dorfworte-kosel.de weiter, auf der weitere Einsendungen bearbeitet werden. Die Aktionsbeschränkungen durch Corona hatten die künstlerische Intervention und ihre Ergebnisse zunächst in den medialen Raum transportiert. Die Aktion hat kein festgelegtes Ende.

Aus den rund 70 eingesendeten Worten hatten Bürger:innen im Frühjahr 2021 die beliebtesten 14 Worte ausgewählt und auf Postkarten gedruckt. Kreiskultur überreichte am im Mai 2021 in Kosel 3.750 Postkarten für die weitere Verwendung. Es entstand ein Film! Bürger:innen machten mit dem Postkartenmaterial Fotos von Plätzen in Kosel, die zu den Dorfworten passen, sie ergänzen oder erweitern. Der fertige Film zeigt die Gemeinde, wie sie Koseler:innen sehen. LINK:https://kosel.sh/de/kunstprojekt/

Öffentlich gefeiert wurde der Film im Juni 2021 unter freiem Himmel und eröffnete die kokreative Kulturwerkstatt vom Bürger:innen mit Kreiskultur. Bericht der SHZ: https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/Workshop-zur-Kreiskultur-in-Kosel-mit-Imagefilm-der-Buerger-id32671832.html

Im vergangenen Treffen (August) wurde aus den genannten relevanten Themen die Idee für Kosels Kulturangebot entwickelt. im Wandercafé und Jugendtreff sollen sie in Zukunft den Blick genommen werden. 1 Jahr Zeit und 10 - 12 Veranstaltungen widmen sich den Themen: Gemeinschaft & Zusammenhalt, ökologisches Dorf & Nachhaltigkeit, Jugendkultur & Treffpunkte. Bericht der SHZ dazu: https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/Ko-kreativer-Workshop-entwickelt-Ideen-fuer-die-Dorfvernetzung-id33379382.html

NÄCHSTER TERMIN:

Auswahl der künstlerischen Zusammenarbeit für Kosel. Koseler:innen entscheiden über den Projektansatz selbst. Abstimmung bis zum 18.10.2021 u.a. über den Bürgermeister. Siehe dazu obige Videos. Genauere Projektbeschreibugen liegen dort vor oder können bei buero@kreiskultur.org abgerufen werden.

Am 23. Oktober um 14-16 Uhr
Kennenlernen des ausgewühlten Projektpartners. Ort: Ortsteil Missunde, Camingplatz Gemeinschaftsraum.

Eingeladen sind alle Bürger:innen, die sich einbringen möchten und für ihr Dorf einen gemeinsamen Blick in die Zukunft werfen wollen. Daraus entstehen soll ein spezifisches Kulturformat vor Ort, das die relevanten Themen für die Zukunft in Bohnert, Kosel, Missunde und Weseby aufgreift, bearbeitet und damit gestaltbar macht. Besonders auch Jugendliche sind aufgefordert zu kommen und die Inthalte des Jugendtreffs mit zu gestalten.

Auch andere Orte im Kreisgebiet tun dies aktuell, um sich darüber zu verständigen, wie Dörfer mit veränderten ländlichen Welten umgehen können und wohin ein gemeinsamer Weg führen sollte.

Das KreisKultur-Team freut sich auf Sie!

Die eingesendeten Worte sind unter dorfworte-kosel.de zu finden.

Förderung

KreisKultur wird gefördert in TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel, eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes, durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein und den Kreis Rendsburg-Eckernförde. Die Transformationsgemeinschaft setzt sich zusammen aus der Rendsburger Musikschule, dem Schleswig-Holsteinischen Landestheater, der VHS Rendsburger Ring, dem Freilichtmuseum Molfsee (Landesmuseen SH), dem Nordkolleg Rendsburg und der Kulturstiftung Kreis Rendsburg-Eckernförde.